St. Bonifatius Kompanie

Komp Foto 2015 Boni redu

Die Bonifatius-Kompanie

Die St. Bonifatius-Gruppe wurde durch die Schützenbrüder Stefan Gutjahr und Martin Jäger (beide St.Stephanus-Kompanie) ins Leben gerufen. Sie waren auch für die Namensgebung unserer Gruppe verantwortlich; da der hl.Stephanus der erste Märtyrer war, wählten sie als Patron den hl. Bonifatius, den ersten Märtyrer und Schutzpatron Deutschlands.
Zwar kamen zur ersten Gruppenstunde nur drei Jungen, doch wuchs diese Zahl am Anfang von Woche zu Woche. In den ersten Jahren lag der Schwerpunkt der Gruppenarbeit in den Gruppenstunden, die durch Spiel und Sport im und um das Karl-Martin-Haus geprägt waren. Doch nicht nur der Spaß für sich alleine, sondern auch die Kreativität standen in den Gruppenstunden im Vordergrund. So bereiteten wir viele Altennachmittage durch eigene Bastelarbeit vor, um das Programm zu verschönern. Auch an vielen anderen Aktivitäten wie Osterbasar, Bundes-, Diözesan- und Bezirksjungschützentagen nahmen wir meist zahlreich teil. Seit 1990 gehört ein weiterer Teil zu unserem Programm; nämlich ein Zeltlager, welches mit einigen Ausnahmen stets in Alpen am Niederrhein stattfand. Diese Zeltlager dienten nicht nur der besseren Verständigung untereinander sondern ließen auch die Kontakte zu anderen Gruppen bzw. zu einigen Mitgliedern der St. Stephanus-Kompanie enger werden. Nach etwa fünf Jahren musste Stefan die Gruppenarbeit aus beruflichen Gründen aufgeben, so dass Martin unser alleiniger wurde. Dennoch blieb der persönliche Kontakt zu Stefan bis heute natürlich bestehen.

Anfang 1998 entließ Martin die Gruppe in die Selbstständigkeit. An dieser Stelle möchten wir beiden herzlich für ihre geleistete Arbeit und ihre geopferte Freizeit bedanken, da es schwer ist eine Gruppe von Jugendlichen über einen so langen Zeitraum zusammenzuhalten. Wir hoffen, dass sie auch in Zukunft mit etwas Stolz auf unsere Gruppe blicken werden.
Seit 2006 sind wir als Kompanie den Altschützen der Buchholzer Sankt Sebastianus-Schützenbruderschaft angeschlossen. Wir sind zwar die jüngste, aber mit 22 Mitgliedern nicht die kleinste Kompanie! 2010 gelang es uns, das Erste Mal die Königswürde zu erlangen. Der glückliche Schütze war Dirk Wenzel. Nun sind wir endlich richtig in den Altschützen angekommen. Als weiteres Highlight unsere Kompaniegeschichte müssen wir auch den gegen die Sankt Stephanus-Kompanie geführten Dreikampf erwähnen. Nachdem die Sankt Antonius Kompanie 1991 gegen die "Nüsse" in einem hartumworbenen Wettkampf, der aus einem Kegelturnier, einem Schießwettkampf und einem Fußballspiel bestand, um die Vormachtstellung im Schützenzelt gekämpft hatten und gegen die "Nüsse" unterlagen. Lag es nun an uns, in unserem Königsjahr die damaligen Sieger, die Sankt Stephanus-Kompanie, zu einem eben solchen Wettkampf herauszufordern. Im Mai/Juni 2011 war es endlich soweit, der Dreikampf startete und nach dem Kegeln und Schießen stand es 1:1. Der 01.06.2011 sollte nun, als der Tag an dem wir die "Nüsse\l" beim Fußball besiegt und somit auch den Dreikampf für uns entscheiden konnten, in unsere Geschichte eingehen.